ivg.News 02/2019

Sicherer Wirtschaftsweg im Zuge der Renaturierung und Wiedervernässung einer Moorlandschaft
Geogitter ermöglichen „schwimmende“ Straßenkonstruktion im Moor.

Im Zuge eines Naturschutzprojekts zur Renaturierung und Wiedervernässung des „Pfrunger-Burgweiler Rieds“ in Baden-Württemberg wurde die Errichtung eines sicheren Wirtschaftsweges für die Baumaßnahme und den späteren Unterhalt erforderlich. Eine besondere Schwierigkeit der Straßenbaumaßnahme im Moor stellt die schlechte Tragfähigkeit des Baugrundes, sowie die dauerhafte Wassersättigung dar.
Durch den Einsatz eines Kombinationsprodukts, bestehend aus knotensteifem, biaxial gestrecktem Geogitter und Vliesstoff konnte die gewünschte Tragfähigkeit EV2 von 80 MPa erzielt werden. Die Aufbauhöhe dieses „schlanken“ und leichten Gesamtaufbaus der Tragschichten betrug nur 0,50 m.

Die Vorteile der Bauweise:

Wirtschaftlich:   kostengünstig, da schlanker Aufbau; direkt mit schwerem Gerät befahrbar
Ökologisch: kein tiefgreifender Einschnitt in Ökosystem Moor nötig, da „schwimmende“ Konstruktion

 

Lieferant: BECO Bermüller & Co. GmbH 
Eingesetzte Produkte:   BEGRID TGV 3030s
Bauzeit: Frühjahr 2015

 

 BEGRID TGV 001 135       BEGRID TGV 002 135         BEGRID TGV 003 135


Den ausführlichen Beitrag sehen Sie unter:
http://www.ivgeokunststoffe.de/projektberichte/funktionen/bewehren/pfrunger-ried