Fallstudie Sanierung der N 99 in den Niederlanden
Fallstudie Sanierung der N 99 in den Niederlanden
Fallstudie Sanierung der N 99 in den Niederlanden
Fallstudie Sanierung der N 99 in den Niederlanden

Saint-Gobain ADFORS
GlasGrid 8501 als Reflexionsrissbewehrung (ca. 30.000 m²) für die Sanierung der N 99 in den Niederlanden

Die Nationalstraße N 99 ist eine typische Sanierungsmaßnahme wie sie in den Niederlanden schon seit einigen Jahren durchgeführt wird. Die Firma OOMS aus Scharwoude ist als Spezialist für Asphaltentwicklungen und Sanierungsverfahren seit längerem mit der Ertüchtigung von Straßen beauftragt.

Die Betonfahrbahnplatten werden stabilisiert und die Risse und Fugen mit Bitumen gefüllt. Anschließend wird eine 2-3 cm starke Binderausgleichsschicht aufgefahren, die anschließend mit dem GlasGrid 8501 überbaut wird. Eine Anspritzung mit Gridseal, einem Spezialbitumen für den Schichtenverbund, wird direkt auf das liegende Gitter angespritzt. Um mit dem Fertiger direkt die Sanierungsfläche befahren zu können, wird ein Edelsplitt nach Auftragen des Bitumens aufgestreut.
Diese Art der Sanierung hat sich seit den frühen 90 er Jahren in den Niederlanden durchgesetzt.

Resümee
Die langjährigen Erfahrungen mit GlasGrid - Asphaltbewehrungen aus Glasfaser in den Niederlanden und ebenso in England sind die beste Referenz für die Verwendung zukünftiger Asphaltsanierungen in Deutschland. Speziell bei Flughafensanierungen und Containerhäfen hat sich weltweit GlasGrid bewährt.