Fallstudie BAB 10 bei Berlin
Fallstudie BAB 10 bei Berlin
Fallstudie BAB 10 bei Berlin

Synteen & Lückenhaus Textil-Technologie GmbH
Bitutex® STARGrid™ 50/50 / 27.000 qm
BAB 10 bei Berlin, AS Oberkrämer, Fahrtrichtung Hamburg

Massiv gestiegenes Verkehrsaufkommen insbesondere im Schwerlastverkehr sowie die Erhöhung der zulässigen Achslasten vor einigen Jahren stellen Straßenplaner vor technologische Herausforderungen. Da beschränkte finanzielle Mittel nur selten die erforderliche Komplettsanierung zulassen, werden bestehende Straßen derzeit häufig durch das Aufbringen einer neuen Deckschicht saniert.

Im Auftrag des Landesbetriebes Straßenbau Brandenburg erneuerte die Lanwehr Bau GmbH eine Fahrbahn der BAB 10 auf einer Länge von ca. 5 km. Hierzu wurde zunächst die gerissene Deckschicht abgetragen und recycelt. Um ein erneutes Durchschlagen der im Untergrund befindlichen Risse durch die neue Deckschicht zu verzögern und somit den Instandhaltungszyklus des Straßenabschnittes zu verlängern, verlegte die Firma Heinz Berger Bausanierung ein Asphaltarmierungsgitter, dass im Anschluss mit einer 5 cm dicken Asphaltschicht überdeckt wurde.

Das hochzugfeste Asphaltarmierungsgitter besteht aus Glasfasern, deren Erweichungspunkt über 800°C liegt und zeichnet sich durch sehr gute mechanische Eigenschaften aus. Bei diesem Projekt sind insgesamt rund 27.000 m² Bitutex® STARGrid™ 50/50 verbaut worden.