ICE – Strecke Hamburg-Berlin
ICE – Strecke Hamburg-Berlin
ICE – Strecke Hamburg-Berlin

HUESKER Synthetic GmbH
Fortrac®-Geogitter, Typ R 200/200-30 M
Bewehrung der Bahndammkonstruktion auf Pfählen
ICE – Strecke Hamburg-Berlin; Abschnitt Paulinenaue

Die Situation:
Die Deutsche Bahn AG entschloß sich für den Ausbau der o.g. bestehenden Gleisstrecke durch den Spitzengeschwindigkeiten von 230 km/h erzielt, und die Fahrzeit von Hamburg Hbf nach Berlin Bahnhof Zoo auf 100 Minuten reduziert werden.

Die größte Herausforderung stellte der Abschnitt Paulinenaue-Friesack auf einer Länge von 14,5 km dar. Der moorige Untergrund ist dort wenig tragfähig.

Die Lösung:
Zunächst baute man den bestehenden Gleiskörper vollständig zurück. Der anstehende moorige Grund wurde dann bis auf die Höhe des Grundwasserspiegels ausgetauscht. Darauf erfolgte dann der Aufbau der neuen Dammkonstruktion. Nach einer Lage Mineralgemisch wurden drei Lagen Fortrac®-Geogitter vom Typ R 200/200-30 M aus PVA in Abständen von jeweils 30 cm eingebaut. Aufgrund der extremen dehnsteifigkeit von PVA werden Verformungen auch bei hohen Belastungen auf ein Minimum reduziert. Da das Geogitter in einer Rollenlänge von 210 m konfektioniert geliefert wurde, reduzierte sich der Verschnitt auf ein Minimum.

Bauzeit:
Sommer 2003