Gleiserneuerung Strecke Seelze – Wunsdorf
Gleiserneuerung Strecke Seelze – Wunsdorf
Gleiserneuerung Strecke Seelze – Wunsdorf

NAUE GmbH & Co. KG
Geogitter Typ Secugrid® 60/60 Q6 / 15.000 qm
Gleiserneuerung Strecke Seelze – Wunstorf (km 12,076 – 20,617)

Die DB Netz AG, Hannover, führte eine Gleiserneuerung westlich von Hannover zwischen Seelze und Wunstorf durch. Der Altbestand erfüllte nicht die Voraussetzungen für die steigenden Anforderungen in diesem Streckenbereich. Das Gleis, das noch auf Holzschwellen lag, sowie der Aufbau mussten erneuert werden. Das Bodengutachten des Grundbauinstituts IGH, Hannover, ergab, dass keine ausreichende Tragfähigkeit in weiten Bereichen des Streckenabschnittes zu erwarten war (Untergrund bindig und sehr inhomogen). Die notwendige Konsequenz wäre eine Verstärkung der Planumsschutzschicht (PSS) gewesen. Eine Verstärkung über 35 cm hätte aufgrund der beengten räumlichen Situation an der Strecke in weiten Bereichen einen teuren Verbau notwendig gemacht. Der Einsatz einer Lage Secugrid® Geogitter 60/60 Q6 ermöglichte die Begrenzung der PSS als Tragschicht auf max. 35 cm bei gleichzeitiger Tragfähigkeitserhöhung. Die Ausführung erfolgte schienengebunden mit den entsprechenden Gleisbaumaschinen. Zunächst wurde mit einer Reinigungsmaschine das Altgleis angehoben und der Gleisschotter sowie die vorhandene PSS ausgebaut. Auf das entstandene Planum wurde dann Secugrid® 60/60 Q6 verlegt und das Altgleis anschließend auf dem Geogitter abgelegt. Im nächsten Arbeitsschritt wurde das Altgleis durch eine Sandverteil- und Verdichtmaschine erneut angehoben und die neue PSS in einer Stärke von 35 cm eingebaut. Nachfolgend wurde die Gleisschotterlage gemäß Vorgaben eingebracht. Im letzten Arbeitsgang wurde dann durch einen Schnellumbauzug das alte Gleis ausgebaut und das neue Gleis auf neuen Schwellen verlegt. Die Bauüberwachung bestätigte die tragfähigkeitsverbessernde Wirkung des Secugrid® Geogitters. Während durch den Einbau einer PSS ohne Bewehrung eine Verbesserung der EV2 -Werte ca. um den Faktor 3 zu erwarten gewesen wäre, wurde durch den Secugrid® Einsatz eine Verbesserung um den Faktor 6-7 erzielt.